Schloss Johannisberg

Presse

31.01.1999

"Kennenlern-Besuch" auf Schloss Johannisberg

In der reizvollen Atmosphäre des Rheingau, fand auf Schloss Johannisberg, ein erstes Treffen zwischen dem deutschen Außenministers Joschka Fischer und seinem französischen Amtskollegen Hubert Védrine statt. Die Wahl für die Zusammenkunft fiel leicht, denn im Schloss residiert die Fürstin Tatiana von Metternich, die Witwe des Urenkels Lothar Clemens Wenzeslaus Fürst von Metternich.

Dieser führte in seiner Amtszeit, als Staatskanzler im Dienste Kaiser Franz des I., auf dem Wiener Kongress im Jahre 1815, Europa zu einer friedvollen Einigung.

Nach einem kurzen Spaziergang durch die Weinberge führte Domänenrat Wolfgang Schleicher die beiden Minister durch den historischen Holzfasskeller, hin zur Schatzkammer, in der die feinsten Rieslinge des Johannisbergs, bis hin zum Jahrgang 1748 lagern. Als Gastgeschenk erhielt der französische Außenminister eine Flasche 1971er Schloss Johannisberger Riesling Trockenbeerenauslese.

« zurück zur Übersicht