Schloss Johannisberg

Presse

02.11.2001

Weinadel ehrt Schloss Johannisberg

Standing ovations für die Weine von Schloss Johannisberg und den Star, einen bernsteinfarbenen Riesling Goldlack Jahrgang 1862 mit "lebendiger Frische und unglaublicher Stabilität". Während einer Verkostung anlässlich "900 Jahre Schloss Johannisberg" trafen sich im Festsaal des Schlosses hoch über dem Rhein...

...geladen von Tatiana Fürstin von Metternich-Winneburg - etwa 50 der renommiertesten Winzer der Welt und berühmte Weinsammler.

Es war eine Hommage an die ältesten und besten Rieslingweine, darunter ein 1920er Schloss Johannisberg Riesling Goldlack, ein Schloss Johannisberg Riesling Rosalack 1943, der außergewöhnliche 47er Goldlack und der Jüngste aus dem letzten Jahr des letzen Jahrhunderts. Domänenrat Wolfgang Schleicher eröffnete die einmalige Degustation mit dem Hinweis: "Wir wollen heute die Weine erkennen, bewerten aber nicht zensieren." Ein Gala-Abend für große Weine.
Auf der Gästeliste Namen wie Thierry Manoncourt (Château Figeac), Jacques Hebrard (Cheval-Blanc), Comte Alexandre de Lur-Saluces (Château d'Yquem), Miguel Torres (Torres Vinos), Piero Antinori (Marchesi Antinori), Catherine Faller (Domaine Weinbach), der Weinsammler Walter Eigensatz aus Bad Schwalbach und der legendäre Weinauktionator Michael Broadbent aus London: "What a life, without wine!" sagte er in seiner Laudatio.
Die Rieslinge von Schloss Johannisberg im Rheingau, wo 1775 durch die Verspätung des reitenden Kuriers für die Leseerlaubnis die erste Spätlese entstand, genießen mehr denn je Weltruf. Auf dem 35 Hektar großen Weinberg stehen 150.000 Rebstöcke, Jahresertrag etwa 260.000 Flaschen.

« zurück zur Übersicht