Schloss Johannisberg

Presse

11.11.2015

Der Eichelmann 2016 schreibt über Schloss Johannisberg

...Sehr überzeugend ist auch der trockene Rotlack mit einer verspielten Würze, sehr zugänglich wirkt der Silberlack, das Große Gewächs des Hauses, mit charmanter, reifer Frucht und guter Struktur; es handelt sich wieder einmal um einen sehr feinen, animierenden trockenen Riesling mit eigenständigem Charakter, der sich nahtlos in die Phalanx der trockenen Top-Weine der letzten Jahre einreiht.

Riesling süß
2014 war im Rheingau nicht das beste Jahr zur Erzeugung edelsüßer Weine - umso eindrucksvoller, was auf Schloss Johannisberg erreicht wurde. Die saftige Grünlack-Spätlese wirkt animierend, die Rosalack-Auslese überzeugt mit reifer, klarer Frucht und wunderbarer Balance, zeigt im Nachhall Anklänge an Bananen, besitzt Länge und Potenzial: Erst nach zwei Tagen in der geöffneten Flasche läuft sie zur Höchstform auf.

« zurück zur Übersicht